Jetzt auf nrwision: Wissenskompass

78575_original_R_by_Rudi_pixelio.de
Standard

Das neue Format des Lernsenders nrwision verbindet Wissenschaft und Reise: In jeder „Wissenskompass“-Folge steigen wir mit einem Forscher oder einer Forscherin ins Zugabteil und tauchen ein in die internationale Welt der Wissenschaft. Zur Sendung mit Neutrino-Forscherin Silke Rajek geht es hier (Teaserfoto: Rudi, pixelio.de)

Auf der Suche nach dem guten Geigenklang

673223_original_R_K_B_by_Rainer Sturm_pixelio_kleiner
Standard

Kann man messen ob eine Geige gut klingt? Um diese Frage zu beantworten, waren wir in Essen und in Odelzhausen bei München unterwegs. Ein Fernsehbeitrag, entstanden im Rahmen der Lehrredaktion do1 an der TU Dortmund. Der Beitrag über den guten Geigenklang ist etwa ab TC 07:54 zu finden. Es darf aber natürlich wie immer auch gern die ganze Sendung geschaut werden. (Teaserbild: Rainer Sturm  / pixelio.de)

 

Klimaschutz auf Türkisch, Russisch und Deutsch

Gazi
Standard

Wer fährt eher mit dem Bus – der Dortmunder mit deutschen Vorfahren oder der mit Wurzeln in der Türkei? Solche Fragen nach der Einstellung verschiedener Bevölkerungsgruppen versuchen Umweltpsychologen und Migrationsexperten im EMIGMA-Projekt der Fachhochschule Dortmund zu beantworten. Zum Ruhrnachrichten-Artikel geht es hier. (Foto: Jan Scheunert)

Physik unter Tage

Die Physiker Silke Rajek, Daniel Gehre (TU Dresden) und Jan Tebrügge (v. li.) sind nicht wegen der schönen Landschaft  nahe des Gran Sasso Massivs unterwegs. Sie forschen im weltgrößten Untergrundlabor für Teilchenphysik.
Standard

Physiker der Technischen Universität Dortmund (TU) reisen alle vier Monate in die italienischen Abruzzen, um in einem Labor 1400 Meter unter der Erde zu forschen. Die Wissenschaftler sind den so genannten Neutrinos auf der Spur. Dieser Beitrag entstand im Rahmen des Dossiers „Wissen in Dortmund“ der Ruhrnachrichten.

weiterlesen

Symmetrie-Reiseführer

Roof_hafez_tomb
Standard

Marcus du Sautoy ist Mathematik-Professor an der Oxford University und er ist auf jeden Fall eins: Anders als man ihn sich nach dieser Berufsbezeichnung vorstellt. Im Interview erklärt er warum die Symmetrie den Tiger im Dschungel mit der modernen Teilchenphysik verbindet. Zum Beitrag auf science-guide.eu. Der Beitrag entstand im Rahmen der Teilnahme am European Science Open Forum 2009. Der Forschungsreiseführer Europa ist ein Projekt des Lehrstuhls für Wissenschaftsjournalismus der TU Dortmund. Nach Themen oder Ländern sortiert kann hier die europäische Wissenschaftslandschaft erkundet werden (Teaserbild: Pentocelo)

Einsame Spitze – Frauen in der Forschung

curie
Standard

Der Frauenanteil nimmt mit jeder Station der wissenschaftlichen Laufbahn weiter ab. Warum das so ist, damit beschäftigt sich dieser Beitrag unter anderem in einem Interview mit Marja Makarow, der ersten Frau an der Spitze der European Science Foundation. Zum Beitrag auf science-guide.eu

Erdrückende Beweisansprüche

earth1
Standard

„Äußerst wahrscheinlich“, „sehr wahrscheinlich“ oder „eher wahrscheinlich als nicht“: Die Zusammenfassung des IPCC-Klimaberichts wimmelt von derartigen Formulierungen. Denn die Klimaforschung ist eine statistische Wissenschaft. Sie arbeitet mit Mittelwerten, Wahrscheinlichkeiten und Fehlerbalken. Das bedeutet auch, dass es keine unumstößlichen Beweise geben kann. Zum Kommentar (Teaserbild: DonkeyHotey)