Wir sind aus Sternenstaub

ESO/ S. Steinhöfel
Standard

Klingt kitschig, ist aber so: Wir sind aus Sternenstaub. Die meisten Zutaten, aus denen wir Menschen bestehen, wurden in den Sternen erzeugt und ins All geschleudert. In einem Beitrag für die „Quarks & Co“-Folge „Das kleine 1×1 des Universums“ habe ich zusammengetragen was in dieser komsischen Backstube genau passierte und wie die Zutaten auf die Erde kamen. (Teaserbild: ESO/ S. Steinhöfel)

 

Hier geht es zur gesamten Sendung

Unter diesem Link geht es zu meinem Beitrag über die Elemententstehung. Dort finden sich auch Linktipps zum Weiterlesen sowie ein Quarks-eBook, das die Inhalte der Sendung im Detail aufbereitet.

Physik unter Tage

Die Physiker Silke Rajek, Daniel Gehre (TU Dresden) und Jan Tebrügge (v. li.) sind nicht wegen der schönen Landschaft  nahe des Gran Sasso Massivs unterwegs. Sie forschen im weltgrößten Untergrundlabor für Teilchenphysik.
Standard

Physiker der Technischen Universität Dortmund (TU) reisen alle vier Monate in die italienischen Abruzzen, um in einem Labor 1400 Meter unter der Erde zu forschen. Die Wissenschaftler sind den so genannten Neutrinos auf der Spur. Dieser Beitrag entstand im Rahmen des Dossiers „Wissen in Dortmund“ der Ruhrnachrichten.

weiterlesen